Lebensberatung
Familienstellen
Mediale Entwicklung

Inkorporation und Lösen von Fremdenergien

Diese Methode war schon den Naturvölkern bekannt und wurde  z.B. in Süd-und Nordamerika praktiziert.

In dieser Arbeit ist es möglich, den Ursachen eines Problems, sei es körperlicher, emotionaler oder psychischer Art, näher zu kommen.
Die feinstoffliche Energie eines Menschen wird – zusammen mit der Fragestellung und selbstverständlich nur mit der Einwilligung der betreffenden Person – in das Medium eingegeben. In dem „Energieball“ sind alle zur Fragestellung enthaltenen Informationen abrufbar. Dadurch ist es möglich, mit der bereitgestellte Energie gezielt in Kommunikation zu gehen und so den Hintergrund eines Themas, einer Situation oder Konflikts deutlich werden zu lassen.
Ereignisse, die im Unterbewusstsein abgelegt sind und in Zusammenhang stehen mit der aktuellen Situation können so in Erscheinung treten, so dass die Lösungsmöglichkeiten für die jetzige belastete Situation aufgezeigt werden. Die Bewusstwerdung der Zusammenhänge allein schon ist oft Auslöser für Heilungsprozesse. Aus den Ergebnissen der Inkorporation lassen sich die nächsten Schritte zur Lösung der Thematik leichter gehen, die eigene Energie hat den Lösungsansatz mitgeteilt.

Es ist wie ein feinstofflicher Blutstropfen, der uns zur Verfügung gestellt wird, in dem alle Antworten zu der momentan Situation zu finden sind.

Auch Fremdenergien, die sich bei einem Menschen befinden können und eventuell Einfluss auf sein Fühlen und Handeln nehmen, sind mit der Technik der Inkorporation aus dem Körper zu lösen und ins Licht zu führen.

Die Fragestellung bei einer Inkorporation ist  breit gefächert:  Fragen zu körperlichen Symptomen, Krankheitsursachen (und natürlich deren Heilungsmöglichkeiten), Depression, Suchtthemen, Fragen zu Verhaltensweisen usw. können gestellt werden. Auch Schulprobleme oder Bettnässen bei Kindern sind Möglichkeiten. .

Für Eltern: Für einen Sohn oder Tochter bis zum Eintritt der Pubertät kann eine Inkorporation in Auftrag gegeben werden, danach sind diese eigenverantwortlich.

Für Angehörige von Patienten im Koma: auch hier ist es möglich, Auskunft über die Absicht des Patienten zu bekommen und Hilfestellung zu leisten. Voraussetzung ist natürlich das Einverständnis der Person, die in der Verantwortung stellvertretend steht.

 

Diese mediale Arbeit führen Ruedi und Claudia Schmid gemeinsam durch.
Sie selbst müssen nicht anwesend sein.

Die Sitzung nehmen wir auf einen Datenträger auf und stellen Ihnen die Sprachdatei per WeTransfer zu.
Sie erhalten eine Rechnung, zu bezahlen per Überweisung.

Selbstverständlich stehen wir für eine anschließende Besprechung für Sie zur Verfügung, falls es noch Fragen gibt.

Kosten der Inkorporation: 130 EUR / 180 CHF

Kontakt:

Ruedi und Claudia Schmid

Güeterstalstrasse 17
CH- 8133 Esslingen

Lohweg 19
D-93177 Altenthann

Tel: +49 (0)9408 / 507 99 88
info [at] ruedi-schmid [dot] ch

Für den Newsletter anmelden:

Unterlagen anfordern:

Scroll to Top