Jedes Haus hat einen Hintergrund aus Gedanken, Ereignissen und Emotionen von den Menschen, die es erbauen ließen und es bewohnt haben. Aus all diesen Erfahrungen und Gefühlen wird das Wesen des Hauses geprägt.

 

  • Hausbau und die Wesen vom Ort

    Heutzutage ist es beim Hausbau so, dass selten eine Grundsteinlegung stattfindet, dass kein Kontakt zu den (Natur-)wesen des Ortes gehalten wird. Dadurch können Unruhen und Spannungen im Haus entstehen.
    Das Wissen um diese Wesen und die Kräfte der Elemente war früher da, es wurde einfach vergessen. Darum fühlt man sich in dem einen Haus wohl, aus dem anderen möchte man schnell hinaus oder findet nicht wirklich zu Ruhe und Geborgenheit.

  • Hauswesen

    Neugebaute Häuser (mit dem dazugehörigen Hauswesen, das dadurch entstanden ist) „lernen“ sich schnell dem anzupassen was sie erfahren und wiederholen das so Erlernte immer wieder. Dazu gehören die Spannungen beim Hausbau, Scheidungen und Trennungen, die sich bereits abgespielt haben, Konflikte, Unruhen, auch Selbstmorde, finanzieller Ruin, Krankheitsmuster…
    Durch seine Grunderfahrung hat das Haus die entsprechende Prägung gespeichert. Es ist möglich, das alte, bestehende Muster zu lösen und das Haus durch eine Klärung und positive Anbindung mit allen seinen Räumen „umzuprogrammieren“, so dass es mit den jetzigen Bewohnern und deren Wünschen harmonisch und im Einklang ist und deren Absichten unterstützen kann.

  • Positive Energie zuführen

    Auch im Bezug zur allgemeinen Situation in der Atmosphäre ist es hilfreich, unruhige Energien aus einem Haus abzuleiten, durch die Anbindung kann sich schwere Energie nicht mehr im Haus festhalten. Natürliche Energie (aus der Umgebung) wird zugeführt. Das schafft Ruhe, Harmonie und Ausgeglichenheit im Haus, das Wohnklima wird angenehm, eine Stärkung und Zentriertheit der Bewohner wird damit erreicht.
    Selbstverständlich können ebenso positive Anbindungen in Büros, Praxen, Fabriken und anderen Arbeitsbereichen durchgeführt werden. Ausgeglichene und beruhigte Hausenergien begünstigen dementsprechend Mitarbeiter und Geschäftserfolge.

  • Geopathische Störzonen

    Häuser können durch ihre Lage an belasteten geopathischen Punkten Krankheiten unterstützen. Wasseradern, Verwerfungen haben zur Folge, dass oft kein ruhiger Schlaf stattfindet, sie beeinflussen körperliche Schwachstellen negativ und verhindern Heilungsformen. Diese Störungen können durch das Begehen von Haus und Grundstück von uns erkannt und behoben werden. Durch Maßnahmen vor Ort lässt sich der natürliche Energiefluss im Haus optimieren, mehr Lebensenergie für die Bewohner steht zur Verfügung.

  • Ortsanwesenheiten

    Es können sich in Häusern Energieformen von Verstorbenen aufhalten. Menschen, die nach dem Tod aus diversen Gründen nicht loslassen konnten und noch im Raum wie „gefangen“ sind. Dabei spielen Jahrzehnte, sogar Jahrhunderte keine Rolle. Sie verhindern, dass die dort Lebenden sich wohlfühlen. 
    Diese Ortsanwesenheiten können verabschiedet werden, die Räume  werden als klarer und freier erlebt.

Vorgehensweise

Erfassen der Geschichte des Hauses
Mediale Befragungen zum Thema Haus- und Ortswesen
Eventuelle geopathische Störzonen entstressen
Optimieren des Energieflusses im Haus
Energetische Entstörung

 

Wir sind spezialisiert auf grössere Projekte wie z.B. Firmen, Fabriken, Hotels, alte Gebäude mit viel Geschichte und entsprechender Belastung, Gutshöfe, Burgen, Schlösser…..

Ebenso können Motive für eine Entstörung sein:

Zäher, schwieriger Verlauf beim Verkauf von Häusern
Stark belastete Ortsteile mit auffallend viel Erkrankungen/ Schicksalen 
Straßen/ Orte, an denen besonders viele Unfälle geschehen….

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter info [at] ruedi-schmid [dot] ch

 

Um sich vor Spams zu schützen, wurde in der E-Mail Adresse @ durch (at) ersetzt. Bitte setzen Sie bei einer Kontaktaufnahme das @ entsprechend ein.
Kontakt

Ruedi und Claudia Schmid

Güeterstalstrasse 17
CH- 8133 Esslingen

Lohweg 19
D-93177 Altenthann

Tel: +49 (0)9408 / 507 99 88
info [at] ruedi-schmid [dot] ch